Mollylike - Deutschlands Portal fuer mollige und deren Liebhaber (https://www.mollylike.de/index.php)
- 'Dies und Das' (https://www.mollylike.de/board.php?boardid=14)
-- Ernährung (https://www.mollylike.de/board.php?boardid=18)
--- Meine Rezepte (https://www.mollylike.de/thread.php?threadid=4192)


Geschrieben von Genußengel am 28.02.2015 um 16:04:

  Meine Rezepte

Mein Himbeertiramisu

3Eier
500gr Mascarpone
100gr Zucker
400gr-500gr Himbeern
Baiser

100gr.Mandeln gehobelt 20gr Butter 20gr Zucker

Baiser als Boden in eine Auflaufform oder Springform grob stückeln,bis er Boden bedeckt ist.
Mascarpone und Zuker in eine große Rührschüssel geben.
Eier trennen,Eiweiß in eine extra Rührschüssel und Eigelb zur Mascarpone.
Aus dem Eiweiß,Eischnee steif rühren.
Nun Masarpone,Eigelb und Zucker verrühren.
Zuletzt den Eischnee mit den Kochlöffel unter die Mascarponereme vorsichtig drunter heben,das die Creme fluffig wird.

Nun schichtet man die Himbeeren auf den Baiser bis der Baiser gleichmässig bedeckt ist.
Danach gibt man die Mascarponecreme drüber und kühlt das ganze 3-4 Std im Kühlschrank.
Vor dem Servieren die Mandeln in Topf geben und darin anrösten und abkühlen lassen,dann über den Himbeertiramisu streuen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Italienischer Nudelsalat

Olivenöl
1 Glas schwarze entsteinte Oliven(wer mag,sonst weg lassen)
1 Päckchen Datteltomaten oder Cocktailtomaten
200-300gr Salami
200 gr würzigen Käse am Stück(ich nehme Bergkäse)
1 Zwiebel
Pfeffer/Salz
wer mag 1 Teelöffel Pesto
200-250gr Nudeln

Nudeln in Salzwasser gar kochen.Nebenbei in eine "große" Schüssel 4-5 Eßlöffel Olivenöl und wer mag 1Teelöffel Pesto geben.
Zwiebel schälen und klein würfeln,in die Schüssel geben.
Datteltomaten halbieren,Oliven halbieren dazu geben.
Wenn die Nudeln gar sind abgießen und auskühlen lassen.
Salami und Käse würfeln,dazu geben.
Zum Schluss die Nudeln unterrühren,mit Salz und Pfeffer abschmecken,je nach dem noch mal mit Olivenöl nachdosieren.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ratatoui mit Reis

Reis
1Zuchchini
1Aubergine
1Paprika
1Zwiebel
Olivenöl
Stückige Tomaten(man kann auch ganze Dosentomaten nehmen)
Kräuter der Provence
wer mag eine Knoblauchzehe
eine prise Zucker
Salz und Pfeffer
1Tasse Wasser

Reis mit Salzwasser in einem Topf kochen.

Zuchchini und Aubergine in 1cm dicke Scheiben schneiden,Paprika in große Würfel,Zwiebel in Ringe schneiden.Alles in einer großen Pfanne in viel Olivenöl anbraten,Salz und Pfeffer dran.
Knoblauch dazu geben,Kräuter der Provence dazu,dann die stückigen Tomaten dazu giessen.
Aufkochen lassen,eine Tasse Wasser und ne Prise zucker dazu,fertig.

Wenn der Reis gar ist,Reis auf den Teller anrichten und Ratatoui darüber geben.



Geschrieben von mollylike am 28.02.2015 um 17:27:

 

herd
Mmmhhhh.....lecker!



Geschrieben von PimalDaumen am 04.02.2017 um 17:51:

Daumen hoch! Varianten zu Nudeln (hier: Standard-Spaghetti, Maccaroni) mit Tomatensoße

Hallöchen,


zum Thema Kochen habe ich ein paar kleine tipps aus meiner Küche auf Lager.

1. selbstgemachte Tomatensoße schmeckt besser als Ketchup, der sich zumindest als Grundlage mit Wasser- und Mehl-Mischung auch eignet zur Soße. Tomatenmark ist aufgrund des geringeren Saccharose-anteils (Bestandteil von Traubenzucker) etwas gesünder ist.

Hier allerdings kommt dann der Tipp. Nebst Basilikum, Oregano, rosmarin und thymian kommt bei mir auch möglichst gemahlener Koriander mit dazu. Verleiht der Soße eine pikante Note, wer es halt weniger scharf mag. Pfeffer und Salz verstehen sich ja von selbst als Gewürze.

2.) Vor kurzem ausprobiert: für die Tomatensoße standardmaäßig Zwiebeln und Wurst (Salami, Kochschinken, Jagdwurst etc. ) andünsten in Butter oder Öl. Allerdings kann hier auch noch kleingeschnittene Käsewürfel mit rein zum Zerlaufen. (Ich hatte Gouda zum Testen.) Den zerlaufenden Käse mit den übrigen Pfanneninhalt kommt in die tomatensoße in den separaten Topf. (Tomatenmark mit Wasser und Mehl angedickt).

Jetzt wird es eine so richtig cremige Tomaten-Käse-Suppe, die ich zudem noch mit sowie ein paar Esslöffeln Schokocreme (Nudossi oder was sonst so da ist) und Naturjoghurt verfeinert.
(Da sind dann halt noch ein paar Proteine mehr mit drin nebst dem gesamten Fetten und Kohlenhydratmengen.)
Allerdings hatte ich hier noch keinen Koriander mit dran. Wäre noch eine Sache zum Testen.


3.) Allgemein ist Naturjoghurt sehr vielseitig. Lässt sich leicht mit Milch oder Quark und Tomatenmark (wahlweise auch Ketchup) zu einer ordentlichen Soßenbeilage verarbeiten. Geht immer nu Nudeln oder Reis, wenn mal nichts anderes im Kühlschrank zu finden ist.


Demnächst will ich mich auch mal an selbstgemachten Pesto als Brotauftrich. Das neue Buch von Hugendubel für Pestos und Chutneys sieht sehr vielversprechend aus. ;-)

Mit besten Grüßen und viel Spaß beim Ausprobieren in der Küche. Guten Appetit
Eurer PimalDaumen.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH